Faschingssitzungen 2021

Aufgrund der derzeit vorherrschenden rechtlichen Bestimmungen sowie Planungsunsicherheit beschloss vor kurzem der Vorstand der Kulturinitiative St. Andrä (KiSt.A) die geplanten Faschingssitzungen für das Jahr 2021 abzusagen.

Natürlich wären die Sitzungen eine willkommene Abwechslung für alle Zuseher und auch Mitglieder der KiSt.A, gerade in der jetzigen Zeit, jedoch kann niemand voraussagen was in den nächsten Wochen und Monaten passiert und inwiefern sich die Versammlungsverbote und Einschränkungen auf das Veranstaltungswesen auswirken.

Dieser Unsicherheit und Tatsache, dass sich eine Faschingssitzung unter den gegebenen Bedingungen nicht wirtschaftlich, kostendeckend und unerhaltungsorientiert durchführen lässt zugrunde gelegt hat sich der Vorstand der KiSt.A schweren Herzens zu diesem Entschluss durchgerungen.

Das Konzept einer Faschingssitzung basiert unter anderem auf den 3 Säulen: Spaß, Unterhaltung und Geselligkeit – genau diese Säulen sind unter den derzeitigen Voraussetzungen mit Maskenpflicht, Abstandsregeln und beschränkter Zuschauerzahl einsturzgefährdet!

Nichtsdestotrotz arbeiten die Narren bereits am Programm für 2022, vielleicht wird es aber auch im Frühjahr oder Sommer 2021 die ein- oder andere Veranstaltung durch die KiSt.A geben. Narren lassen sich halt doch nur schwer kleinkriegen.

NiaGnua

 

Am 02.02.2020 wurde durch eine Abordnung der KiSt.A (Obmann Stv. Hobel Andreas, Hobel Ina, Prinzessin Fellner Selina und Prinz Martinz Christian) das Kinderprinzenpaar 2020 gekürt!
Es sind dies Prinzessin MOLL Emilia und Prinz FELLNER Matteo – sie regieren ab sofort gemeinsam mit dem „großen“ Prinzenpaar unsere wundervolle Narren-Stadt St. Andrä